Logo
 
Programmübersicht
 
Session

C1: Wirtschaft

Zeit: Donnerstag, 23.10.2008: 14:00 - 15:30
Chair der Sitzung: Ulrike Wiedersich
Ort: Hörsaal 2
TGM - Aula rechts hinter den Liften

Individualisierung und Neue Medien in HAK, HAS und BS


Präsentationen
Referat/Workshop
Themen: 1. Individualisierung und Neue Medien
Stichworte: eContent, Digitale Lehrmaterialien, EU, Contentsammlungen, internationale Koooperation

EU-Projekte im Dienste der Schule

Ruth Sattler and Elisabeth Zistler

Europäische Einheit nicht nur auf dem Papier: die Projekte, an denen Teams aus einer Reihe von europäischen Ländern mitwirken, haben die gemeinsame Entwicklung, Nutzung und Erreichbarkeit von Lehrmaterialien zum Ziel.

An zahlreichen dieser EU-Projekte ist das bm:ukk als Projektpartner beteiligt. Der Beitrag soll einen Überblick über die aktuellen Projekte, über bereits erreichte und / oder angestrebte Ziele und vor allem über den Nutzen für SchülerInnen und LehrerInnen geben.

uSattler-EU-Projekte im Dienste der Schule.pdf

Referat/Workshop
Themen: 1. Individualisierung und Neue Medien
Stichworte: eCOOL moodle Individualisierung Computerspiel fächerübergreifend

eCOOL Projekte an der BHAK/BHAS Laa/Thaya

Sonja Gabriel

Kooperatives offenes Lernen dient der Individualisierung und wird seit zwei Jahren an der BHAK/BHAS Laa/Thaya auch mit Lernplattform durchgeführt. Vorgestellt werden soll die COOL-Woche, an deren Ausgangspunkt projektorientiertes Arbeiten der 2. Hak-Klassen mit dem Computerspiel The Movies stand.

Die SchülerInnen haben mit Hilfe des Computerspiels eigene Drehbücher und Animationsfilme erstellt, die dann auch Mittelpunkt der Arbeitsaufträge in der COOL-Woche bildeten. Die COOL-Woche wurde über einen moodle-Kurs abgewickelt, es nahmen insgesamt 13 Fächer teil, alle Aufgaben hatten mit dem Thema Film und Filmstudio zu tun. Die SchülerInnen mussten Pflichtaufgaben erledigen, konnten aber mit Hilfe von zahlreichen Wahlaufgaben eigene Schwerpunkte setzen. Der herkömmliche 50-min Fächerunterricht wurde aufgelöst, sodass die SchülerInnen im individuellen Tempo arbeiten konnten. Auch die Aufgaben selbst verwendeten verschiedenste neue Medien, so wurden unter anderem von den SchülerInnen auch Podcasts erstellt. Auch die Möglichkeit des elektronischen Feedbacks wurde den SchülerInnen eingeräumt. Die Abgabe der Aufgaben erfolgte ebenfalls über die Plattform. Im Anschluss an die COOL-Woche wurde noch ein HAK/HAS Award auf einer Webseite ausgeschrieben, wobei der beste Film durch Abstimmung aller SchülerInnen gewählt wird (Preisverleihung am Schulschluss ist noch geplant).

uGabriel-eCOOL Projekte an der BHAK-BHAS Laa-Thaya.pdf

Referat/Workshop
Themen: 1. Individualisierung und Neue Medien
Stichworte: Lernprozess, Lernarrangement, Lernobjekte, Rechnungswesen, individueller Lehrstoff

Steuerung des Lernprozesses durch ein computerunterstütztes Lernarrangement in strukturierter Form

Reinhard Kattnig

Sie haben elektronische Lernobjekte mit anschaulichen Informationen und Selbstlerntests für den Unterrichtseinsatz in Händen. Wie kann nun der Präsenzunterricht aussehen?

Am RW-Beispiel zur Einführung in den HAK-Lehrstoff "Verbuchung laufender Geschäftsfälle im Hauptbuch mit Verschränkung zum Kaufvertrag in Betriebswirtschaft" wird dafür eine Antwort gegeben, wobei Möglichkeiten der Individualisierung einbezogen werden.

Ausgehend von jeweils einer Problemstellung erarbeiten die Schülergruppen den neuen Lehrstoff, indem die Lernobjekte und Tests individuell bearbeitet bzw. erzeugt werden und danach die Lösungen auf die Lernplattform gestellt bzw. präsentiert werden.

Bei richtiger Problemlösung wird zum nächsten Ablaufpunkt verzweigt.

Bei falscher Problemlösung werden Zusatzinformationen und weitere Kontrollfragen vorgegeben und nochmals zur Beantwortung der Problemstellung aufgefordert.

Beispielhaft sind zwei Ablaufpunkte dargestellt:

Ablauf 1:

Problemstellung: Prüfung von Rechnungen (zugehörige Bestellungen liegen bei)

Lernobjekte: Szenen aus DVD: "Kauf von Geschäftsausstattung“ und „Beispielbuchung Geschäftsausstattung“

Interaktionen: Test Rechnungsprüfung, Abgabe der Lösung

Ablauf 6:

Problemstellung: Die gelieferten Waren wurden (teilweise) zurückgegeben (Gutschriften liegen vor). Erarbeiten Sie eine Lösung zur Verbuchung dieser Belege.

Lernobjekte: Werden von Schüler(inn)en erstellt (Plakat - mit Handy computertauglich gemacht, Word-, PP-Datei, ...).

Interaktionen: Präsentation der Lösungen

Online auf http://www.video2brain.com/de/videos-11480.htm