A1: Mobile und virtuelle Welten

Mobilität des Lernens - Lernen mit Apple
von Simon Hettwer

Apple




AVATAR - Unterricht in virtuellen Welten
von Maja Pivec, Jutta Pauschenwein

Das Ziel von AVATAR "Added Value of teAching in a virTuAl woRld", einem von der Europäischen Kommission im Rahmen des Lifelong Learning Programms (Comenius), geförderten Projekts, ist es, die Qualität der Lehre und des Unterrichts mittels einer innovativen, virtuellen Lernumgebung zu steigern.

Lernen in einer virtuellen Umgebung fördert "learning-by-doing", regt unterschiedliche Lernstile an und erhöht das Engagement der SchülerInnen, aktiv in den unterschiedlichen Fachgebieten mitzuarbeiten. Virtuelle Umgebungen bieten praxisnahe Erfahrungen, fördern Innovation im Unterricht, geben Raum für Gruppenarbeiten und Rollenspiele, die über den traditionellen Frontalunterricht hinausgehen. Durch das Hineinschlüpfen in einen "Avatar" gestalten die SchülerInnen ihren Lernweg mit und erleben neue Lernerfahrungen.

Um LehrerInnen, die erstmals mit virtuellen Welten arbeiten, gut in der Entwicklung von eigenen Unterrichtskonzepten zu unterstützen, entwickeln die Partner aus Italien, Bulgarien, Dänemark, Spanien, England und Österreich ein Online-Training zum Unterricht in virtuellen Welten. LehrerInnen aus Europa lernen gemeinsam in Second Life und entwickeln in Teen Second Life eine virtuelle Welt für die eigene Klasse.

Die Referentinnen präsentieren erste Forschungsergebnisse zu Lernmethoden in virtuellen Welten basierend auf Sekundärforschung, Fragebogen-Auswertungen der Zielgruppe und Interviews mit nationalen und internationalen ExpertInnen. Sie informieren weiters über das Online-Training, das österreichischen LehrerInnen offen steht.

Pivec-2010-AVATAR__Unterricht_in_virtuellen_Welten_a.pdf



Unterricht in LiveOnline Räumen
von Helene Swaton

Auf der Basis von VoIP sind in den letzten Jahren zahlreiche neue Internet-Konferenz -Lösungen auf den Markt gekommen. Diese sind für den gemeinsamen Unterricht örtlich entfernter Klassen (z.B. mit der ausländischen Partnerschule) einfach und wirksam einzusetzen. Wesentlich ist, dass sie einfach zugänglich sind und technisch sehr gute Audio-/Videoqualität aufweisen. Die spezielle Qualität liegt in der Medien-Integration von Audio-Kommunikation mit gleichzeitiger schriftlicher Kommunikation im Textchat und mit dem gemeinsamen Contentbereich. Dort können Präsentationen gebracht werden, sowie Webseiten im gemeinsamen Browser und die Whiteboard Funktionen genutzt werden.

Seit dem Frühjahr 2008 arbeitet die Kooperative Mittelschule mit Schwerpunkt Informatik in der Sechshauser Straße mit der Partnerschule in Bratislava - Zakladba skola Za karsanou 2 - regelmäßig in LiveOnline- Räumen. Wöchentlich finden gemeinsame Englisch- und Deutschstunden zu verschiedenen Themen statt.

Kollege Axel Schulze (Englisch) und ich (Deutsch) könnten bei der Fachtagung eine solche Stunde mit der Partnerschule live vorführen oder einige aufgezeichnete Ausschnitte präsentieren und über die Erfahrungen und Probleme mit dieser Art von Unterricht berichten. Wir nutzen derzeit einen kostenpflichtigen Raum (ivocalize), es gibt aber auch Gratislösungen (dimdim), die allerdings auf 20 User beschränkt sind..


Swaton-2010-Unterricht_in_LiveOnline_Raeumen_a.pdf
Swaton-2010-Unterricht_in_LiveOnline_Raeumen_a.ppt