Logo eDidaktik 2014

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Raum oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Session
C4
Zeit:
Freitag, 24.10.2014:
10:30 - 12:00

Chair der Sitzung: Andreas Riepl
Ort: Sem 12

Präsentationen

Klassenbuch+Pensenbuch=ePortfolio

Georg Ratz

... oder skooly-Tools in der Eduthek

Endlich ein ePortfolio das sich fast von alleine befüllt. Mit Hilfe der skooly-Tools Pensenbuch und Klassenbuch werden alle wichtigen Punkte im Leben einer Schülerin/eines Schülers in einer Timeline dargestellt.

Diese kann duch eigene Beiträge (und Downloads) ergänzt werden und ergibt so ein dynamisches und modernes ePortfolio.

Lernfortschrittskurven in jedem Fach dokumentieren zusätzlich den Lernverlauf der Schüler/innen.

In diesem Vortrag werden die Möglichkeiten der skooly-Tools vorgestellt und gezeigt, wie einfach es sein kann jeder Schülerin/jedem Schüler ein ePortfolio zur Verfügung zu stellen.


Kompetenzbasiertes Lernen mit mobilen Lernbegleitern

Andreas Riepl

In der Anwendung von Bildungsstandards gibt es als Ergänzung zu den Dokumentationsmechanismen der verschiedenen Lernplattformen inzwischen auch Apps, die das einfache Arbeiten mit Standards und Leistungsnachweisen ermöglichen. Die beiden Apps ePOP und exalis wurden genau dafür konzipiert: ePOP ermöglicht die Portfolio-Arbeit am Smartphone in strukturierter Form, exalis stellt die Selbsteinschätzung bei der Leistungserbringung in den Vordergrund.

Hintergrund für das Konzept liegt bei der Flexibilität von mobilen Lernbegleitern: Unabhängigkeit von Apps bei der Inhaltserstellung, Mobilitätsfaktor und Content-Produktion. Bei ePOP werden prototypische überfachliche Beispiele und Aufgabenstellungen die auf edumoodle frei verfügbar sind zur Abarbeitung direkt in das mobile Endgerät geliefert, bearbeitet, das Resultat wird online abgespeichert und ist mit vordefinierten Bildungsstandards assoziiert.

Die WebApp exalis fokussiert auf die Dokumentation von Kompetenzbereichen wobei ein integraler Bestandteil die Selbsteinschätzung in einzelnen Gegenständen/Themenbereichen ist. Leistungsnachweise werden über Aufgabestellungen bzw. eAssessments erbracht oder durch Portfolio-Artefakte belegt, die direkt am Smartphone produziert werden können.

Riepl-2014-Kompetenzbasiertes Lernen mit mobilen Lernbegleitern-13_a.pdf

Standardisierte Reifeprüfung Englisch mit Moodle Quizzes

Eberhard Seipelt

Die standardisierten Testverfahren der schriftlichen Matura bieten sich für die elektronische Auswertung an. In Moodle umgesetzte freigegebene Aufgabenstellungen bieten sich für die individuelle Vorbereitung von SchülerInnen - außerhalb der Unterrichtszeit - an.

Es wird ein kurzer Überblick über schon vorhandenes gegeben, auf die Problematik der Erstellung hingewiesen und zur Mitarbeit aufgerufen.

Dieser Beitrag ist auch für FachkollegInnen / ARGE Leiter anderer zentral maturabler Fremdsprachen gedacht.

Seipelt-2014-Standardisierte Reifeprüfung Englisch mit Moodle Quizzes-31_a.pdf