Logo eDidaktik 2014

Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Raum oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Session
C5
Zeit:
Freitag, 24.10.2014:
12:45 - 13:45

Chair der Sitzung: Walter Steinkogler
Ort: Sem 12

Präsentationen

eBuch und ePortfolio im Fremdsprachenunterricht

Julia Prinz

In dem Vortrag werden zwei praktische Einsatzmöglichkeiten von eBüchern auf einer Lernplattform gezeigt.

Zum einen handelt es sich dabei um ein eBuch zu den Olympischen Winterspielen in Sochi, das für den Anfängerunterricht Russisch erstellt wurde und in diesem als offene Lernsequenz eingesetzt wurde. Ziel dieses eBuchs war es neben der Vermittlung von neuem Vokabular und neuen Strukturen, die SchülerInnen mit der kyrillischen Schrift am PC vertraut zu machen.

Zum anderen wird gezeigt wie die SchülerInnen mithilfe von eBüchern selbst zu Autoren werden, und diese als ePortfolios im Englisch-Unterricht der Oberstufe nützen um ihre Schreibkompetenz in den verschiedenen Textsorten zu dokumentieren.

Der Fokus des Vortrags liegt auf der Präsentation didaktischer Überlegungen, wie z.B. das Ansprechen verschiedener Lerntypen und Skills durch die multimediale Gestaltung von Lernmaterialien. Es soll vor allem gezeigt werden, wie sich der Einsatz von eBüchern vorteilhaft in den konventionellen Fremdsprachenunterricht integrieren lässt.

Prinz-2014-eBuch und ePortfolio im Fremdsprachenunterricht-32_a.pptx

Die Methode Planspiel als textbasierte Simulation auf LMS-Systemen - Ein Praxisbericht aus der LehrerInnenbildung

Christopher Hanzl

Der Vortrag beschreibt Rahmenbedingungen und erfolgskritische Faktoren zum Einsatz der Methode Planspiel in webbasierten Lernumgebungen an Hand eines Praxisbeispiels.

Die Methode Planspiel ist ein didaktisches Lehr- und Lernverfahren, bei dem am Modell einer vereinfachten Situation den Teilnehmenden Handlungsentscheidungen abverlangt werden, deren Auswirkungen und Folgen geprüft und diskutiert werden können. Sie findet ihren Ursprung in den Kriegssimulationsspielen chinesischer Feldherren bereits im Jahre 3000 v. Christus und ist bis ins 20 Jahrhundert im Bereich Strategie und Simulation fester Bestandteil der strategischen Kompetenzentwicklung in militärischen Kontexten. Ab Mitte des 20. Jahrhunderts finden Unternehmensplanspiele in die Ausbildungsmethoden von wirtschaftswissenschaftlichen Studien und innerbetrieblichen Fortbildungen ihren Zugang und werden dort sukzessive didaktisch aber auch technisch verfeinert. Im Rahmen von Computerspielen werden digitale Planspiele durch multimediale Umgebungen technisch immer komplexer aber zugleich auch teurer in der Herstellung und Administration.

Im Zuge der Lehrveranstaltung "Schulentwicklung - Hurra wir gründen eine Schule!" im Rahmen der AHS-LehrerInnenausbildung an der Universität Wien wurde ein rein textbasiertes Planspiel in einem Blended LEarning Format auf der Lernplattform Moodle erfolgreich umgesetzt,um im Zuge der SimulationStudierenden tiefer Einsichten und Erkenntnisse in schulentwicklerische Prozesse zu geben. Neben der Lernplattform kamen Web 2.0 Tools zur Bewältigung kollaborativer Lern- und Arbeitsprozesse zum Einsatz.

Hanzl-2014-Die Methode Planspiel als textbasierte Simulation auf LMS-Systemen-26_a.pdf
Hanzl-2014-Die Methode Planspiel als textbasierte Simulation auf LMS-Systemen-26_b.pdf