Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Raum oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Session
C1
Zeit:
Donnerstag, 22.10.2015:
14:00 - 15:30

Chair der Sitzung: Michaela Wieser
Ort: BS01

Karl Lehner


Präsentationen

(Kahoot) Quizzes für alle Fächer der Unterstufe

Günther Schwarz

Im eLearning - Jahr 2007 wurden in Kooperation des LSR mit der Edugroup für alle Fächer und Schulstufen der Unterstufe multiple Choice Fragen erarbeitet und den Schulen zur Verfügung gestellt. Diese Fragen wurden nun überarbeitet und als Kahoot-Quizzes aufbereitet. Im Beitrag wird gezeigt, wie diese in der Schule genützt werden können.


Freie digitale Lehr- und Lernmaterialien – Potenziale & Herausforderungen

Christine Weidlinger

.


Nutzen und Nachteil des Digitalen für Lernen und Bildung

Thomas Nárosy

Der Zuwachs im Stromverbrauch ist kein geeigneter Indikator für die Qualität digitaler Medien und Werkzeuge im Lehr-/Lernprozess; das ist nicht wirklich neu, aber ein immer wieder wichtiger Hinweis. Auch ist vom Mehrwert des E-Learnings oft die Rede. Präzise Studien, klare, orientierende und wissenschaftlich abgesicherte Aussagen und Erkenntnisse sind aber Mangelware. Dieser Mangel wird nochmals größer, wenn man nach diesbezüglich einführenden, insb. auch für Lehramtsstudierende geeigneten Lernangeboten sucht. Denn gerade auf einen einfachen, orientierenden, erfolgrechen Einstieg kommt es an! Mit anderen Worten: Die pädagogische Profession hat die Aufgabe, ihren E-Learning-Erfahrungsschatz der letzten (mindestens!) zehn Jahre sich selbst in ihrer Gesamtheit zur Verfügung zu stellen, in vielerlei Hinsicht noch vor sich: konsolidierend; kritisierend; forschend; differenzierend.

Seit November 2014 haben das IMST-Netzwerk, die NMS E-Learning-Unterstützung und das ZLS mit Unterstützung der VPH in einer Kooperation begonnen, diese komplexe Thematik aufzubereiten. Erste Antworten und Ergebnisse stehen zur Verfügung, Ebenso lassen sich mögliche Forschungsfragen bzw. strategische Ansätze in der Nutzung vorhandenen Wissens mittlerweile präzisieren.

Das österreichische Bildungswesen wäre durch bewusste und systematische Vorgangsweise in der Lage, veritables E-Learning-Mainstreaming in Gang zu setzen. Ein möglicher "Masterplan" wird im Rahmen dieses Vortrags skizziert werden.

Nárosy-2015-Nutzen und Nachteil des Digitalen für Lernen und Bildung-115_a.pdf
Nárosy-2015-Nutzen und Nachteil des Digitalen für Lernen und Bildung-115_b.pdf