Veranstaltungsprogramm

Eine Übersicht aller Sessions/Sitzungen dieser Tagung.
Bitte wählen Sie einen Raum oder ein Datum aus, um nur die betreffenden Sitzungen anzuzeigen. Wählen Sie eine Sitzung aus, um zur Detailanzeige zu gelangen.

 
Sitzungsübersicht
Session
D2
Zeit:
Donnerstag, 22.10.2015:
16:00 - 18:30

Chair der Sitzung: Stephan Waba
Ort: Sem 12

Präsentationen

Unterrichtsentwicklung (mit digitalen Medien) trifft Schulentwicklung und Didaktik - Erfahrungen mit Wiener KidZ Schulen

Michael Steiner

Das österreichweite bmbf Projekt ¨Klassenzimmer der Zukunft¨ (KidZ) visioniert unter dem Motto „Dem Neuen eine Chance geben!“ Lehren und Lernen der Zukunft. Wie gestalten KidZ Schulen den Prozess zur Integration innovativen Lehrens und Lernens mit digitalen Medien? Und wie lassen sich solche Prozesse zur Implementierung von Digitalen Medien im Unterricht und an Schulen nachhaltig begleiten?

Die Pädagogische Hochschule Wien begleitet im Zeitraum von drei Schuljahren vier AHS und sechs NMS Schulen aus dem regionalen Wien-Cluster. Das eigens dazu entwickelte ¨Begleitprogramm¨ bietet nicht nur Fach-, sondern auch Prozess- und Teamberatung sowie Komplementärberatung an. Die Schulen planen damit Ihre Fortbildung gezielt im Hinblick auf Ihre pädagogischen Ziele sowohl betreffend der nötigen digitalen - und didaktischen Kompetenzen als auch der Organisations-, Team- und Prozessentwicklung.

In enger Verschränkung mit der Schul- und Unterrichtsentwicklungsbegleitung erarbeitet das Projektteam der Pädagogischen Hochschule in mehreren Qualitäts-, Reflexions- bzw. Evaluationsschleifen gemeinsam mit den beteiligten KidZ Schulen Begleitprogramme und Methoden für diesen Prozess.

In unserem Beitrag stellen wir das Projekt vor, präsentieren den aktuellen Stand unserer Prozessbegleitung geben Einblicke in unsere Methoden und Formate und setzen uns mit den Chancen und Möglichkeiten, aber auch den Schwierigkeiten der nachhaltigen Begleitung von Schulen auseinander.

Steiner-2015-Unterrichtsentwicklung-113_a.pdf

Professionelle Lerngemeinschaften im virtuellen Raum

Helga Diendorfer, Tanja Westfall-Greiter

Während die Arbeit in Professionellen Lerngemeinschaften (PLG) an Schulstandorten als wirksames Instrument für die Schulentwicklung wissenschaftlich gut belegt ist, bewegt sich die Arbeit von PLGs im virtuellen Raum auf Neuland. Im Rahmen des OECD-Projekts „Innovative Learning Environments“ wurden vom Zentrum für lernende Schulen (ZLS) im vergangenen Schuljahr erstmals Online-PLGs mit LerndesignerInnen durchgeführt, evaluiert und in diesem Schuljahr mit aktuellen Themen fortgesetzt. Ein Problemfeld, das in der Evaluation deutlich wurde, ist der nicht friktionsfreie Umgang der Teilnehmenden mit neuen Medien.

Diese und weitere Erkenntnisse und Ergebnisse aus der Arbeit in den Online-PLGs sollen hier dargestellt werden.

Diendorfer-2015-Professionelle Lerngemeinschaften im virtuellen Raum-125_a.pptx

Zwischenbericht eBook-Publikation "Lehrende arbeiten mit dem Internet"

David Röthler, Meral Akin-Hecke

Edugroup und WerdeDigital.at haben im Sommer einen Aufruf gestartet, der an Lehrende gerichtet ist. Ziel ist die Produktion eines eBooks sowie von Videos, in dem/in denen Lehrende aus einer persönlichen Perspektive über den Einsatz digitaler Tools in unterschiedlichen Arbeitskontexten berichten.

https://www.werdedigital.at/2015/06/call-lehrende-arbeiten-mit-dem-netz/

http://www.edugroup.at/praxis/news/detail/call-lehrende-arbeiten-mit-dem-internet.html

Zwischenergebnisse werden präsentiert.

Ggf. werden Lehrende/Autor_innen live per Videokonferenz zugeschaltet.

Röthler-2015-Zwischenbericht eBook-Publikation Lehrende arbeiten-163_a.docx